12. September 2011

wollige Fortschritte

Der Plan für das letzte Wochenende und generell.

1. graue Socken verpaaren
2. Versuchen Baumwolle zu spinnen
3. Spindeln bauen
4. Blätterrandsöckchen fertig machen
5. Shipwreck fertig stricken..
6. Wolle und Farben und am liebsten noch ganz viele tolle Handspindeln kaufen und den Weihnachtsmann bestechen, damit er mit ein kleines Spinnrad schenkt, was ich schön in einer Ecke verstauen kann, wenn ich es grade nicht brauche. Es gibt da so niedliche Reiseräder, die man zusammenklappen und in einem Rucksack verstauen kann ö.ö kosten nur leider meistens noch mehr als dir normalen.

So war mein Plan. Aber dann kam Antis Anleitung zur Häkeleule. Uns so musste ich ganz ganz dringend dabei helfen die Welt mit einer Eulenarmee zu bevölkern.
In Ermangelung verschiedener Farben an gleichem Garn, musste ich auf die sehr sehr dünne Variante zurückgreifen. Gehäkelt ist die Mini mit einer Nadel in 1,75 und um die Größe einschätzen zu können, liegt eine Euro Münze daneben


Kopfschmerzgeplagt, habe ich mir dann weiter auf dem Sofa bequem gemacht und Nr 2 der grauen Socken zuende gestrickt. Nr.1 war schon etwa 3 Jahre fertig und hat sein tristes Dasein in der Ufo Ecke verbracht.
Das wäre dann das gestrickte Paar Nr. 13


Dann habe ich versucht aus so normaler Baumwollwatte und ner selbstgebauten mini Spindel, die dafür gut funktionieren müsste einen Faden zu spinnen.. Versucht... hat nicht geklappt. Ist aber auch egal. Ich konzentrier mich lieber auf die Märchenwolle mit der ich es gut hinbekomme.
Ich habe dann festgestellt, dass die Wildlife Spindel so langsam zu schwer wird für mein feines Garn. Das riss mir ständig. Mit mehr Drall wärs wahrscheinlich noch ne weile gut gegangen, aber da mir das Garn eh zu unregelmäßig war (die ersten Meter waren doch noch ziemlich dick) habe ich mich dran gesetzt leichtere Spindeln zu bauen und neu anzufangen.
Fimo ist schon praktisch. Aber wirklich gut bin ich nicht mit Fimo und hab auch keine Muße das zu üben. Wie ihr an der rechten Spindel sehen könnt, wird mein Garn jetzt echt schon ziemlich gleichmäßig und schön dünn. Die Spindel trudelt zwar ziemlich rum, läuft aber immerhin einigermaßen lang.

Das andere angefangene Garn habe ich verzwirnt. Jetzt ist es so richtig Wolle, die man verarbeiten könnte.
Ich hab sie nach dem zwirnen um ein Buch geschlungen, wo es jetzt eine Weile zur Ruhe kommen kann.



Die zweite Socke zum Blätterrand ist auch schon angestrickt :)

Kommentare:

  1. die Mini Eule ist soo sweet...<3..und um die Socken beneide ich Dich sowieso...stricken ist so gar nicht meins....=)

    AntwortenLöschen
  2. Die kleine Eule ist so lieb <3

    Mit Fimo kann ich irgendwie auch so gar nicht gut umgehen....

    AntwortenLöschen