24. März 2011

Ist doch gar nicht so schwer..

Mein Perückenprojekt ist natürlich noch aktuell.. aber es dauert eben seine Zeit bis ich die komplette Montur beknüpft habe.
Nun brauche ich mal kurze Erfolgserlebnisse für zwischendurch :) Und so dachte ich mir.. ich bau mir jetzt Tressen. Und daraus dann entweder ein paar Effektsträhnen oder nen Pony oder beides.
Ein Tressierrahmen wäre was feines, aber ich habe einfach keine Lust einen für 40 Euro zu kaufen, wenns auch irgendwie anders geht. Also habe ich mir mit Hilfe eines Gitarrenständers und eines Küchenstuhls eine Konstruktion gebaut die auch ihren Zweck erfüllt.
Anstelle von Tressiergarn habe ich Knopflochgarn verwendet. Das ist schön stabil, dünn, weich und reißfest.

Das muss jetzt nur noch etwas sauberer werden, damit oben keine Haarschlaufen mehr abstehen. Aber ansonsten.. Ist echt nicht schwer und geht viel schneller als knüpfen, wenn man erstmal die Wickelrichtung im Kopf hat.

Kommentare:

  1. Das wird sicher ganz toll, da hätte ich auch Lust zu ^^

    AntwortenLöschen
  2. Ui,einen falschen Pony könnte ich auch brauchen....bin zwar froh das meiner wieder lang ist aber manchmal wäre es mit Pony schon auch fein!
    Sieht schon richtig gut aus was Du machst!

    AntwortenLöschen
  3. Coole Sache o.o
    Wie funktioniert das mit den Tressen denn genau?

    AntwortenLöschen