5. Juni 2012

entschuldigung, sind sie ein grufti?

Das war es nun. Mein erstes WGT. Beeindruckend, großartig, spannend...

Die Reise ging am Donnerstag Mittag völlig entspannt los, Den Mini gesattelt, kurz noch Verpflegung besorgt und dann auf nach Leipzig. Keine Staus, kein Unfall, super Wetter.
Angekommen sind wir dann fast zeitgleich mit unseren Mitbewohnern, denen wir die weltbeste Unterkunft zu verdanken hatten.
Allein schon die ganzen Leute am Bahnhof und in der Bändchenschlange waren schon sehr beeindruckend. Kennt ihr das? Wenn man so überwältigt ist, dass es einen total umhaut? So wars. Gedanklich noch nicht angekommen aber im vollen Bewusstsein hier absolut richtig zu sein :)
Und alle waren so nett und aufgeschlossen. Damals in Emden hab ich von Grundschulkindern Sprüche zu hören bekommen wie: Ey Grufti, geh zurück auf deinen Friedhof!
Die Kinder in Leipzig sagten: Entschuldigung, sind sie Gruftis? Sie sehen aber schön aus!

Nach dem Bändchen gings zu den Wohnungsschlüsseln und der dazugehörigen Wohnung. Ja, eine Wohnung. Zwar nicht direkt in der Innenstadt, dafür aber ruhig, total gemütlich und mit allem was man sich wünscht.

Freitag:
Als erstes stand das Victorianische Picknick auf dem Plan. Am selben morgen wurden noch die letzten Haken und Augen angenäht und dann konnte es mit Sack und Pack.. ähhh Decke und Körbchen losgehen. Trotz der ganzen Fotografen, fand ich es wunderschön, weil man dort wirklich die allerschönsten Kostüme bewundern konnte.Wir selbst waren viel zu schlicht und sind bei den tollen Kleidern dort absolut untergegangen. Aber schön waren wir trotzdem.


geschwärzt wegen beklopptem Blick.

Hier noch einmal vom Nahen.

Und hier die Weltbeste!
mit selbstgenähter Polonaise . Ein harter Kampf wars, aber sie war dann doch noch rechtzeitig zum Picknick tragbar.

Übrigens hat die wundervolle Tessa Waalderbos uns mit super leckeren Minimuffins und Brownies versorgt
Nach dem Picknick sind wir erstmal zur Agra. Ich hatte mich ein klein wenig auf Tanzwut gefreut, aber der Sound war so schlimm, dass wir sehr bald schon wieder geflüchtet sind. Und das war gut so, denn so konnte ich endlich einmal die liebe und absolut zauberhafte Sorrowsplea treffen. Danke Liebes, dass du mich angesprochen hast.

Und dann.. waren wir noch in der Einkaufsmeile, haben lustige Verkaufspraktiken erlebt (das ist aus einem ganz besonderem Material gemacht, das nennt sich Fimo..)
den Chapati Stand unsicher gemacht... juhu ich habe ein Chapatikleid :)
dann ins Auto, im Auto umgezogen und ins super bequeme neue Kleid geschlüpft und anschließend mit der Straßenbahn ins Werk2 zu Henke..

Weil ich es kann! Weil ich es will!










 Da taten die Füße schon so weh, dass wir uns ganz hinten einen Sitzplatz ergattern haben und einfach nur zugehört haben.

Kommentare:

  1. Hach, das klingt toll! Du sahst wunderhübsch aus <3 Da freu ich mich schon mal auf nächstes Jahr!!

    AntwortenLöschen
  2. Hab mich soooo gefreut Dich endlich kennenlernen zu dürfen <3!

    Wunderschön hast Du ausgesehen!!!!

    Liebe Grüße auch an Deine zauberhafte Begleitung - ihr Aspirin hat mir den Abend gerettet!

    AntwortenLöschen