3. Februar 2012

für die Katz

Nach dem Tuch habe ich direkt mit einem Paar Socken begonnen. Wenn man so viel strickt ist es plötzlich ganz seltsam nichts auf den Nadeln zu haben.
Diese Socken sollten nicht irgendwelche sein, sondern die Skew aus der Knitty. Ich fand die Art einfach sehr faszinierend. Und ich war gezwungen strikt nach Anleitung zu Arbeiten, weil diese Sockenform alles andere in den Schatten stellt.
Tja, nur doof, dass plötzlich die Maschenzahl nicht mehr stimmte. SchwarzeBlüte war so lieb mir auszuhelfen. Sie hatte noch Notizen, die zwingend notwendig waren, damit die Maschenzahl stimmt. Danke noch einmal!

Der Rest ging dann doch ganz gut, wobei sich mir wärend des strickens schon ein blödes Gefühl einschlich. Ich habe extra die Fußlänge entsprechend der Anleitung gekürzt. Und schließlich waren sie doch riiieeesig. Geht echt gar nicht. Noch dazu gefällt mir das Garn für das Muster nicht.
Also habe ich mir am abend einen größeren Fuß gesucht. Ja, der passte da ganz gut rein. Und die Farbe wäre für zuhause nicht dramatisch gewesen.. aber zu allem Unglück saß die Socke auch noch total besch****. Da nütze alles gezerre und gezubbel nichts.

Also hat meine sockenklauende Plüschnase nun eine eigene xD Und ich muss keine Fäden mehr vernähen und auch kein zweites scheußliches Monstrum mehr stricken. Auch gut ;)

Die Wolle habe ich vor Jahren mal gekauft und da ich die einfach mal verbrauchen wollte.. ja, schöner wird sie dadurch trotzdem nicht xD

Ich zeig sie euch trotzdem und stricke lieber kleine Hexis im KAL beim Versailler Nekrolog. Auf auf, macht mit!

Kommentare:

  1. Hab dir gern geholfen,

    nur Schade das sie nicht wirklich passen wollen

    meine sind mir zu klein ausgefallen,
    und nach dem waschen auch noch eingegangen.

    AntwortenLöschen
  2. Schade um die ganze Arbeit...aber wenigstens hat die Miez jetzt was Feines zum Spielen :)

    AntwortenLöschen