2. Juni 2013

Spectaculum

Das Spectaculum in Worms gehört mitlerweile zu meinen festen Terminen. Ich glaube, es war nun mein viertes. Letztes Jahr hatte ich mir eine Gewandung ausgeliehen und danach den festen Entschluss gefasst mir eine eigene zu nähen. Mit dem brettchengewebten Gürtel hatte ich auch direkt angefangen.. tja, und dabei ist es dann geblieben *hust* Und der Gürtel ist auch kein Stück mehr gewachsen *husthust*

Dieses Jahr hatte ich mein Tribal Kostüm und wollte es dort zum ersten mal tragen. Da ich meine liebste Sunny aber erst gegen Abend dort erwarten konnte, bin ich auch erst sehr spät gefahren.

Allein die Anreise war schon ein Event. Die Leute auf der Straße, im Bus und in der Bahn kamen alle nicht aus dem starren raus.. dabei war von außen hauptsächlich schwarz zu erkennen.. schwarzer rüschiger Strickmantel über weitem schwarzen Rock und ein rot/schwarzes Tuch um, was mir das ganze geklimper verdeckt.. naja,. auf dem Kopf halt noch das geklimper und gemuschel. Aber soooo aufsehenerregend ist das doch eigentlich nicht. Zurückstarren hilft übrigens ;)

Das Wetter war ausgezeichnet. Nicht zu warm, nicht zu kalt, kein Regen.. nur der Boden hatte das ganze Wasser der letzten Tage (Wochen.. Jaaahre...Jahrhunderte..) aufgesogen und war stellenweise die reinste Sumpflandschaft. Kaum war ich angekommen, hatte ich schon ein paar Freunde entdeckt, mich ihnen angeschlossen und so habe ich vom Markt selbst eigentlich gar nichts mehr gesehen. Omnia war auch ohne Philip wieder einmal großartig. Allerdings fehlt die Gitarre doch deutlich.. es fühlte sich mehr nach 90% Omnia, statt 100 an. Macht aber nichts.. tanzen kann man trotzdem.

Danach verschwand so langsam die Sonne und wir haben noch schnell ein Bild von mir gemacht, bevor gar nichts mehr ging.. verzeit also die Unschärfe.. das geht deutlich besser.. aber ich werde die Sachen sicher nicht das letzte mal getragen haben.

Der Rock ist auf einer Seite in den Bund gestopft, weil... hatte ich erwähnt, dass es stellenweise matschig war? Ich wollte beim Tanzen nicht drauf hüpfen und ihn zuschlammen.
Wenn es wärmer ist, funktioniert das ganze auch ohne Shirt drunter.

Danach gab es noch die obligatorische Feuershow. Die zauberhaften Tänzerinnen haben ich zum Glück verpasst.. vielleicht waren sie auch nicht da.. stört auch nicht. Es gibt weitaus bessere, als die Stammtruppe, die in den letzten Jahren dort war.

Und weil man den Schmuck kaum sieht, habe ich zuhause extra noch ein schnelles Foto gemacht.

Kopfschmuck, Quaste und zwei Muschelzöpfe eingearbeitet.. große Hänger für die Tunnel, Choker, Perlenkette.. und das dritte Auge klemmte auch noch hinten am half-up-dutt.
Wenn ich mir das so ansehe, komme ich wieder in die Versuchung für ein Nasenpiercing.. das würde wirklich gut passen.

entgegen meiner Befürchtungen, bin ich sogar als gewandet reingekommen. Die Dame an der Kasse war total entzückt :) Dabei ist das Kostüm ja nun wirklich seeeeehr weit vom Mittelalter entfernt.

Kommentare:

  1. wunderschön hast du ausgesehen <3

    AntwortenLöschen
  2. Ein tolles Gesamtergebnis! Dein Outfit passt echt super zusammen :) hübschhübsch

    AntwortenLöschen
  3. ich liebe das MPS auch über alles!
    Ich geh seid Jahren auch immer hin, allerdings nicht in Gewandung, ich würde aber gerne und dein Outfit ist wirklich toll!

    AntwortenLöschen
  4. Sieht echt toll aus, aber bei der ganzen Mühe und Kreativität mit der du immer deine Sachen machst ist das kein Wunder

    AntwortenLöschen