24. Juni 2013

Gruftkitsch

Ich kann mich ja persönlich in keine Gothic Schublade so richtig einordnen. Ich kombiniere gerne aus allen möglichen Stilen zusammen.
Ein wenig schlicht oder edel, aber gerne mit Lack-Elementen; verspielt, mit ganz viel Spitze und weiten Ärmeln, aber da dann die Rangers dazu.

Und nun habe ich ein neues Accessoire genäht. Vielleicht für das Picknick im August. Ich denke, ich werde dann spontan entscheiden. Aber trotzdem liebe ich den neuen Kragen heiß und innig.


Basis ist mein Halskorsett-Grundschnitt. Die Nähte sind mit Zierstichen überäht. Unten dran befindet sich 1 Meter Tüllspitze.

Der Kragen ist zwar mit Schrägband eingefasst, wird aber am kompletten Rand noch einmal mit einen kleinen Bogenspitze umrahmt.





Vorne bilden riesige Spitzenelemente den Abschluss. Leider nicht selbst entworfen aber zumindest ausgestickt.

Vorne wird er mit Haken und Augenverschluss geschlossen.. lässt sich aber auch offen tragen, so dass vielleicht noch hübscher Schmuck rausblitzen kann

Kommentare:

  1. Ich liebe es! Mir ist spontan, die Kinnlade herunter geklappt.

    AntwortenLöschen
  2. Das ist wirklich wunderschön geworden, mir ging es ganz ähnlich mie Kaschné!

    AntwortenLöschen
  3. Der Kragen ist wirklich richtig schön, würde ich dir glatt klauen ;)
    Die Spitze von UT habe ich auch die ist so toll.

    AntwortenLöschen
  4. Ein absoluter Traum...genau mein Geschmack <3

    AntwortenLöschen
  5. Traumhaft! Zwar nicht mein Stil, aber dennoch *sabber*

    AntwortenLöschen
  6. woah...haben wollen <3 der ist ja schön :)

    AntwortenLöschen
  7. Gruftkitsch overkill, aber sooooooo schön!

    AntwortenLöschen
  8. Eine total schöne Idee! Ich würde vorne noch Häckchen und Ösen an die Spitze annähen, damit sie nicht so aufgeht, dass würde mMn den strengen Eindruck verstärken. Aber das ist persönliche Vorliebe, keine Kritik!

    AntwortenLöschen
  9. *____* Einfach nur traumhaft! <3 Ich bin grad so neidisch, dass mir die Worte fehlen.

    AntwortenLöschen