30. Juli 2012

schmückendes für die Haare

Meine Damen.. (und vielleicht auch Herren),

Fräulein von und zu Schädel-Katz präsentiert die neusten Kreationen aus dem Kreativkörbchen.
Wir sehen hier einen handgesponnenen Faden. eingegossen ind Kunstharz. Jede einzelne Faser ist zu erkennen und verleitet zum bestaunen.

Aber eigentlich handelt es sich hierbei nicht nur um ein hübsches Ding zum bewundern, sondern um den Rohling eines Haarstabs.

Da man im Haar ja meist nicht allzuviel vom Stab selbst sieht, habe ich mich auch an ein wenig Deko versucht

Ein Blümchen aus pinkem Jaquard mit Spitze und Katzenauge.


Sowie ein Blatt aus pflanzlich gegerbtem Leder, verziert mit Kupferdraht und Roccailes

Hier ein Tragebild, damit man es sich in den Haaren vorstellen kann. Das Blatt legt sich auf den Dutt








Die Stäbe sind so toll, dass ich derzeit nichts anderes mehr möchte (Ja Herr Katze, spiel ruhig mit den alten). Sie haben keine Widerhaken, es platz kein Lack ab, sie brechen nicht.  Da wird es definitiv bald mehr von geben.

Kommentare:

  1. wooooah sind die schööööön!

    AntwortenLöschen
  2. suoer schön, besonders der erste...:)

    AntwortenLöschen
  3. Toll! Die mit dem Auge finde ich klasse! <3

    AntwortenLöschen
  4. die Spange mit dem Auge find ich ganz toll!

    Aber sag mal, dein Resin ist so ultra klar, was nimmst du für eine Form?
    Ich hab so Plastikformen extra dafür und schon Silikon getestet aber sooo klar wird es bei mir nie!

    Die Haarstabidee find ich übrigens ganz toll!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. woran es diesmal lag, kann ich nicht sagen. Ich glaube es hat weniger etwas mit der Form zu tun als mit dem Material selbst. Die Glitzis habe ich alle nach dem Aushärten nochmal mit Acryllack überzogen. Das macht nen riesigen Unterschied. Frisch aus der Form sehen die auch nicht so klar aus.

      Löschen