22. Oktober 2011

ick freu mir

gestern ist mein heiß ersehntes Päckchen angekommen und das Auspacken war ein richtiges Erlebnis.
Zunächst einmal war folgendes dabei

Die Dosen links sind Säurefarben von Ashford. jeweils 10 Gramm in den Grundfarben (kann man auch mischen). Und eine große 50 gramm Portion in Schwarz. Ich bin gespannt wie es klappt. 10 Gramm sollen übrigens für 1 Kilo Wolle reichen.
Das Ding in der Mitte ist kein hölzener "Massagestab", sondern eine Nostepinne oder auch Wickeldorn. Da man aus Wollsträngen nicht stricken kann ist dies eine praktische und schöne Möglichkeit Knäul zu wickeln die man auch aus der Mitte heraus verwenden kann. richtige Wollwickler sind mir einfach zu teuer.. Da wickel ich dann lieber auf dem hübschen Holzdingsi.
Und das rechts ist eine Kreuzhaspel/Niddy Noddy. Und was macht man damit? Man wickelt das frisch gesponnene Garm entlang der Enden der Querstreben. Dort kann das Garn ruhen, muss es aber nicht. Man weiß genau wie lang es ist, da eine komplette Umwicklung 1,80m entspricht und wenn man es dann abnimmt hat man einen wunderbar gleichmäßigen und langen Strang. Ich habe jeweils die Mahagoni Beizung gewählt.

Das wars aber natürlich noch nicht
Fertiges Garn war auch dabei. Vorn sind drei Stränge naturweißes Merino Lacegarn in Superwash, weil ich es selbst färben möchte. Es hat 700 Meter auf 100 gramm und ist damit ja soooo viel dünner als Sockenwolle. Und wo ich nun den Vergleich habe, kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass das Garn an dem ich grade immer noch verzwirne tatsächlich Lace Stärke hat. Am liebsten würde ich es gaaanz schnell fertig machen und auf die Niddy Noddy wickeln um zu sehen wie viele Meter ich erzwirbelt habe.
Hinten der schwarze Strang, ist 100 Gramm Alpaka für die Wunschmütze.
Das wars? Ne, natürlich nicht.

Ein bisschen was zum selber spinnen. Rechts oben ist ein Space Kammzug (Merino). Ich denke, ich versuche damit etwas in Sockenwollstärke zu machen. Entweder mische ich noch schwarze Stellen ein und verzwirne es dann mit sich selbst. Oder ich verzwirne es pur mit einem zweiten Faden in schwarz. Was meint ihr?
Es sind 100 Gramm und ich habe mir gedacht, dass diese Armstulpen bestimmt toll aussehen damit.
Das leuchtende weiße Wuschel links ist Blue Faced Leicester. Ich habe den Namen so oft gelesen, dass ich da auch einfach mal was von bestellen musste. Auch wieder in Superwash, weil ich Angst habe, dass es mir sonst beim Färben filzt.
Ähnlich wie Alpaka war BFL eine absolute Überraschung für mich. Kennt ihr die Scene in "die fabelhafte Welt der Amelie" wo sie erzählt wie schön sie es findet mit der Hand in einem Korb voller Getreide (oder sowas in der Art) zu wühlen? So ist es mit der Wolle. Ich hab sie aus ihrem Tütchen befreit und hätte am liebsten gar nicht mehr aufgehört drüber zu streichen. So unglaublich weich und anschmiegsahm und kuschelig. Ich würde am liebsten alles direkt anspinnen.. Leider kann ich das nur noch selten, denn spinnen ist katzentechnisch noch schlimmer als stricken. das weckt einfach den Spieltrieb.
Hier der Spacekammzug nochmal vom nahen
Haaaaaach.. Falls mir jemand ein Rad schenken möchte.. Ich hätte gern das Kromski Sonata mit Schnellspinnflügel.. Hab mich entschieden.. aber ich werde noch etwas warten bis es bei mir einziehen darf. Sollte ich demnächst einmal ein funktionstüchtiges Schnäppchen auf dem Flohmarkt finden, bin ich aber genauso glücklich.. ich hab nur Sorge, dass es dann doch nicht funktioniert und ich mich einfach zu wenig auskenne für soetwas. Da ist ein frisches Markenrad sicherer.

Kommentare:

  1. *schwups* Du hast so einen tollen Blog, da musste ich dir einfach einen Award verleihen ;o)

    http://misszuckerguss.blogspot.com/2011/10/award-ich-kann-es-gar-nicht-glauben.html

    Liebe Grüße
    MissZuckerguss - gemacht um den Alltag zu versüßen
    http://misszuckerguss.blogspot.com

    (nähen mit recycelten Stoffen, selbstgerührte Naturkosmetik, kreativ gestaltete Dinge uvm)

    AntwortenLöschen
  2. Puh! Die Farbkombi der letzten Wolle ist ja genial *sabber*

    AntwortenLöschen