26. August 2013

VicPic Mainz - der Fascinator

Die liebe MindLess  fragte nach einer Nahaufnahme des Kopfschmucks..
gerne doch


Die Basis besteht aus einem zurechtgewölbtem Stück Formfilz. Diese wurde dann mit dem Taft vom Korsett und mit Satinschrägband eingefasst.
Alles was da an Stickerei, Palietten, Fransen und Perlen zu sehen ist, ist eine Aplikation, die ich genauso gekauft hatte in der Hoffnung irgendwann mal was hübsches draus zu zaubern.. es wollte auf den Kopf und hat nun Jahre später seine Bestimmung gefunden :)
Dazu dann noch die Kordel, die das ganze einrahmt.
Befestigt wird das ganze mit zwei Tressenklammern, die jeweils am äußeren Rand angebracht sind. Es ist also ganz egal, wo ich den Kopfschmuck positioniere, ob mittig vorn oder seitlich es hält bombig ohne dass man von außen etwas sieht.

Kommentare:

  1. Bezaubernd! Jetzt kann man von der Applikation wesentlich mehr erkennen, vorher fand ich nur die Fransen auf deiner Stirn so faszinierend...

    Gefällt mir so gut, dass ich dich bitten würde, dass ich mir auch einen Kopfschmuck in ähnlicher Art machen würde. Darf ich?! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. natürlich darfst du :) ich freu mich, wenn ich auch mal inspirieren kann :)

      Löschen