12. Februar 2011

Der Hosenkrieg - Perückenzeugs da

Ich war gestern seit langem mal wieder in der Stadt. Shoppen ist furchtbar. Wenn ich etwas bestimmtes will, finde ich meist eh nichts und am Ende tut mir nur der Rücken weh. Spaß macht es nur dann, wenn man ein Füllhorn toller Sachen entdeckt und sich gar nicht entscheiden kann, so toll wie alles ist.


Aber gut. Mein Hauptziel war eine neue Hose und neue Schuhe. Mit meinen 36er Füßchen finde ich so gut wie nirgends Schuhe. Nur Deichmann hat die Größe regulär, was aber auch nicht heißt, dass sie passen. Deichmann hat im Moment aber nur Schuhe in zwei Extremen. Entweder nimmt man Turnschuhe oder super-high-heel-rock-chick-treter. Dieses Rockige mit Nieten und so finde ich ja ganz hübsch, aber Schuhe für jeden Tag sind das nicht. Ich möchte was bequemes, für jeden Tag, in dem ich mir nicht die Knöchel breche, wenn ich durch die unebenen Straßen zur Arbeit hoppel.
 Also Nein, ich habe keine Schuhe gefunden.
Dann brauchte ich ne Hose. Es ist echt schlimm. Seitdem ich mein altes Gewicht wieder habe, passen natürlich sämtliche Hosen nicht mehr und ich greife auf die teils 10 Jahre alten Schätzchen zurück, die die Jahre irgendwie überlebt haben. Was aber nicht heißt, dass sie alle noch heile und tragbar wären.
Also war der Plan einfach nur eine halbwegs gut sitzende Jeans zu ergattern. Hat nicht geklappt. Die Jeans bei C und A waren alle grausam, diese Röhrenjeans über die man Stiefel trägt, sind nichts für mich, und so nahm das Drama seinen Lauf. Hosen Anprobieren und Anstehen an Umkleidekabienen ist eh grausam. Aber bestellen und Zurückschicken ist mir auch zu doof. Vielleicht sollte ich einfach auf Röcke umsteigen und selbst nähen.
Dann hat mich mal wieder jemand für ein Zeitschriftenabo gewinnen wollen. Aber nicht mit mir -.- den Spaß hatte ich schonmal. Aber das süße: sie fragte mich als erstes wie alt ich sei. Ich habs frei raus gesagt (ich glaube ich habe die 30 kriese überwunden) und nie jemanden so überrascht gucken sehen wie sie :)
Dann wollte ich gerne einen Geleyeliner haben. Ich habe kurz mal in den von Alverde hineingeschnuppert, aber so wie der stinkt, wollte ich mir den nicht ans Auge schmieren. Ich habe nichts gegen Naturkosmetik. Ich benutz sie, wenn sie mir gefällt und gut. Den Geruch finde ich teilweise sogar ganz angenehm, aber der Eyeliner roch dermaßen streng. Das ging einfach nicht.
UMA soll auch einen rausgebracht haben. Nundenn. Mainz beweist immer mehr Mut zur Lücke. In der gesamten Innenstadt gibt es kein Kron mehr und kein UMA. Weiß jemand warum das so ist? In anderen Städten scheint es zumindest UMA ja noch zu geben. Ich fand die Marke zum größten Teil verzichtenswert, aber so ein paar Schätzchen waren doch hin und wieder dazwischen.
Bei Müller durfte dann noch ein paar Kleinigkeiten mit:
Catrice Lidschatten - Heidi-Plum,
Catrice Nagellack - Hip Queens wear blue Jeans
Essence matt broncing Powder (zum contuerieren)
und Totes Meer Salbe in der Hoffnung, dass die meine Haut wieder in den Griff bekommt -.- Sebo schlägt wieder zu.

Tja, so ist das immer. Ich will Hosen und Schuhe und Eyeliner und komme mit Nagellack und Lidschatten nach Hause.
Danach konnte ich dann noch mein Päckchen aus der Packstation holen :)

Mein Köpfchen und Kanekalon zum ausprobieren. Den Kopf finde ich eeeecht hässlich. Die Nase ist so komisch platt und die Augen so glubschig.. aber er muss ja auch nur die Montur halten ;) Das blond find ich ok. Der Herr vom Shop hatte sogar extra noch bei mir angerufen und gefragt, welche Farbe ich gern hätte, damit er nicht irgendwas schickt, was ich nacher nicht mag.

Und das sind Nadeln, Nadelhalter und Montierband:

Ich find die Knüpfnadel so krass. Ich habe ja mit einem feinen Häkelhäkchen gerechnet, aber soooo fein? Heftig heftig.
Aber mein Test muss nun erstmal noch warten. Gleich gehts los Richtung Shooting. Ich assistiere mal wieder.

Ich wünsch euch allen ein knuddeliges Wochenende.

Kommentare:

  1. Deinen Shopping-Frust kann ich gut nachvollziehen-ich gehöre auch zu den Menschen mit Schuhgröße 36 und Hosen passen grundsätzlich nicht....deshalb trag ich auch keine mehr ;)!
    Oh,wenn ich Deine Knüpf-Sachen sehe schüttelt es mich gar heftig....glaub diese Nadel fliegt auch noch irgendwo bei mir zu Hause rum!
    Bin gespannt ob Du durchhälst und drück die Daumen!

    AntwortenLöschen
  2. Jaja, beim Einkaufen kommt man meist nicht mit den Sachen zurück, die man eigentlich wollte. Das mit den unpassenden Schuhen kenne ich auch: das Schlimmste daran ist aber, dass die Schuhe oft nicht mehr nach Größe, sondern nach Modell sortiert sind. Und welche Größe ist dann nie da, wenn man endlich Schuhe gefunden hat die einem gefallen? Genau die Größe die man braucht...
    Bei Hosen kann ich Second Hand-Kleidung empfehlen. Es gibt ja einige Second Hand-Läden, die nur Markenklamotten nehmen und die Sachen sehen meist ungetragen aus. Denn meiner Erfahrung nach haben die Hosen, die ja heutzutage fast alle in Asien produziert werden, nicht mehr die europäischen Durschnittsmaße und passen entweder in der Breite oder der Länge nicht.

    AntwortenLöschen