28. Oktober 2010

und die ist für mich - Karokette

endlich ist sie fertig. Zwischen Arbeit, Haushalt und dem was in der letzten Woche sonst so anfiel, bin ich immer nur ganz kurz dazu gekommen, weiter an meiner Kette zu häkeln.
Da sie nicht einfach nur gestreift sein sollte, musste ich einen etwas aufwändigeren Rapport auffädeln.


















Ein Fehler ist mir dabei sogar passiert, so dass ich diverse Perlen knacken musste und mir das Garn dabei kaputt ging.  Ich bin froh, dass man die geflickte Stelle tatsächlich überhaupt nicht erkennen kann.
Sie ist 65cm lang und hat einen Umfang von 5 Perlen. Gehäkelt ist sie mit 20er Baumwollgarn und 2,6er Rocailles von Gütermann in den Farben 1000 und 7300

Falls jemand das Muster probieren möchte, hier der Rapport:


1  4
1  4
2  3
1  1  1  2
1  2  1  1
1  3  1

Kommentare:

  1. Diese Ketten gefallen mir unheimlich gut! Ich muss mich unbedingt in das Thema "Kettenhäkeln" einlesen, wenn ich deine Ergebnisse so sehe!

    AntwortenLöschen
  2. dem kann ich mich nur anschließen :)
    im übrigen musst du mir bei gelegenheit mal erklären wie man diese muster liest ;)

    AntwortenLöschen
  3. auja, macht mal. wir werden die weltherrschaft mit häkelketten erlangen..
    Beim der technik fand ich es nur etwas gewöhnungsbedürftig, dass man auf der Innenseite einsticht. den dreh hat man aber auch relativ fix raus.

    mimi, das mit dem muster ist einfach. du fädelst einfach perlen in der reihenfolge auf. In diesem Fall eine grüne, vier schwarze, eine grüne, vier schwarze, zwei grüne, drei schwarze und so weiter. Das was ich angegeben hab ist ein Mustersatz. Und das ganze wiederholst du so oft, bis du ausreichend perlen für die gewünschte länge auf dem faden hast. danach gehts ans häkeln.

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wie toll... die gefällt mir fast noch besser als die Letzte!

    AntwortenLöschen